FAQ – Das Wichtigste im Überblick

An dieser Stelle haben wir für Euch die wichtigsten Fragen rund um den Kampf der Zwerge zusammengetragen.

Welche Fahrzeuge sind zugelassen?

Das Fahrzeug muss drei Bedingungen erfüllen:

  • Der Hubraum beträgt maximal 1.300ccm.
  • Das Erscheinungsjahr des Basismodells vor dem 1.1.1976.
  • Das zum Fahrzeug erfüllt die technischen Vorgaben der Gruppen CTC/CGT oder H.

Welche Wertungsgruppen / Divisionen gibt es?

Es gibt vier Wertungsgruppen (Abarth Coppa Mille, British Car Trophy, NSU-TT-Trophy, 1300-Histo-Cup) mit insgesamt zehn Divisionen. Details zu den Divisionen finden Sie auf den Seiten der Wertungsgruppen.

Welche Fahrerausrüstung benötige ich?

  • Overalls gemäß FIA-Norm 8856-2000 sowie Unterwäsche (mit langen Ärmeln und Beinen), Kopfhaube, Socken, Schuhe und Handschuhe gemäß FIA- Bestimmungen.
  • Einen Helm gemäß DMSB-Bestimmungen
  • Ein Kopfrückhaltesystem (z.B. HANS)

Welche Sicherheitsausrüstung muss an Bord sein?

  • Leitungen und Pumpen gemäß Art. 253.3.1 und 253.3.2
  • Ölsammelbehälter gemäß Art. 259.7.4
  • Tankentlüftung gemäß Art.253.3.4
  • 2-Kreis-Bremsanlagegemäß Art.253.4
  • Haubenhalter gemäß Art.253.5
  • Sicherheitsgurte gemäß Art.253.6
  • Hand-Feuerlöscher gemäß Art.253.7.3
  • Feuerlöschanlage gemäß Art. 253.7.2
  • Überrollvorrichtung gemäß Art.253.8
  • Rückspiegel gemäß Art.253.9
  • Abschleppösen/-vorrichtungen gemäß Art.253.10
  • Sicherheitsfolie an Fensterscheiben gemäß DMSB-Bestimmungen
  • Verbundglas-Windschutzscheibe
  • Türfangnetze gemäß Art. 253.11 oder DMSB-Bestimmungen
  • FIA-homologiertes Rückschlagventil im Kraftstoffeinfüllrohr gemäß Art.253.14.5
  • Feuerschutzwand gemäß Art. 253.15
  • Sitze und Befestigungen gemäß Art. 253.16
  • FIA-homologierter Fahrersitz gemäßArt.253.16
  • Verbot von Reifen-Druckkontrollventilen gemäß Art.253.17
  • Lichttechnischen Einrichtungen aus Glas Vollverklebung mit klarer, farbloser Klebefolie, an den Frontscheinwerfern sind zusätzliche farbliche Kreuze erlaubt.

Die Artikelangaben beziehen sich, falls nicht anders angegeben auf den aktuellen Anhang J zum ISG.

Welche Lizenz benötige ich für eine Teilnahme?

Als Teilnehmer benötigen Sie eine für das jeweilige Kalenderjahr gültige Nationale Bewerber- und Fahrerlizenz der Stufe A des DMSB oder eines anderen der FIA angeschlossenen ASN. Dazu ist auch ein Start mit einer Internationalen Bewerber- und Fahrerlizenz des DMSB oder eines anderen der FIA angeschlossenen ASN der Stufen C, D oder H (Historisch) möglich.

Wie nenne ich für den Kampf der Zwerge?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit den Serienkoordinatoren auf.

Welche Dokumente benötige ich als Teilnehmer?

  • Lizenz von Bewerber
  • Fahrerlizenz
  • gegebenenfalls ASN Bestätigung
  • medizinische Eignungsbestätigung

Welche Fahrzeugdokumente benötige ich?

Folgende Fahrzeug-Dokumente sind vorzulegen:

  • Wagenpass oder Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Homologationsblatt
  • Zertifikat für Überrollvorrichtung

Wie viel Fahrzeit bietet der Kampf der Zwerge?

Pro Veranstaltung ist ein freies Training von 20 – 30 Minuten und ein Zeittraining/s von 25 – 30 Minuten vorgesehen. Die Wertungsläufe gehen über eine Distanz von 30 Minuten.

Wie erfolgt die Wertung?

Die Vergabe der Punkte erfolgt ausschließlich in den einzelnen Wertungsgruppen bzw. Divisionen.

Ist ein Gaststart möglich?

Voraussetzung für einen Gaststart ist neben dem richtigen Fahrzeug auch eine der zuvor genannten Lizenzen.

Wie hoch ist die Einschreibegebühr?

Einschreibegebühr in den “Kampf der Zwerge“ e.V. beträgt zurzeit €40,00 pro Jahr. Details zur Einschreibung erfahren Sie bei den Serienkoordinatoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.