Kleine Autos ganz groß

Diese Serie hat allen Grund, sich nicht klein zu machen. 1992 wurde der „Kampf der Zwerge“ aus der Taufe gehoben. Über die Jahre ist die Serie erheblich gewachsen und ist aktuell Deutschlands größte Sprint-Rennserie.

Die Rennwagen sind in fünf Gruppen unterteilt. In der Abarth Coppa Mille starten Autos wie der Fiat Abarth 1000 TCs, Autobianchi A112 oder Fiat 127 mit gerade mal etwas mehr als einem Liter Hubraum. Bei der British Car Trophy ist vornehmlich der Mini Cooper das bevorzugte Einsatzgerät. Vielen ist aus den alten Tagen der Berg- und Slalomrennen der NSU TT noch gut im Gedächtnis. Diese haben in der NSU TT Trophy ihre Heimat gefunden. Im 1300 Histo-Cup sind die Tourenwagen-Klassiker wie ein Fiat 128, Simca Rallye oder Renault Gordini beheimatet. Die kleinen Tourenwagen, mit einem maximalen Hubraum bis 1300 ccm, sind die Publikumslieblinge auf jeder Veranstaltung des historischen Motorsports.

Ein Motto, fünf Rennklassen


Das zeichnet den Kampf der Zwerge aus


WordPress Image Lightbox Plugin